Kosten

Welche Kosten sollten Sie einplanen?

Die Kosten der pflegebedingten Aufwendungen in der Tagespflege können bei Vorliegen einer Pflegestufe über die Pflegeversicherung abgedeckt werden.

Sollten Sie bereits Pflegesachleistungen, also einen Pflegedienst, in Anspruch nehmen, können Sie für weitere 50 % ihres Pflegesatzes, ohne Einbußen Ihrer bisherigen Unterstützung durch den Pflegedienst, Leistungen für eine Tagespflege aus der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen.

Das heißt in der Pflegestufe I bis zu 225,00 € und in der Pflegestufe II bis zu 550,00 € monatlich.

Dieses Geld steht nur für den Einsatz in einer Tagespflege zur Verfügung und kann nicht anderweitig eingesetzt werden.

Weiterhin gibt es noch Leistungen aus dem
Pflegeleistungsergänzungsgesetz nach § 45 SGB XI.

Diese Leistungen stehen Personen zu, die aufgrund
einer demenzbedingten Störung oder einer psychischen Erkrankung einen zusätzlichen erheblichen Betreuungs-bedarf haben.

Hier stehen diesen Personenkreis zusätzlich bis zu 200,00 € monatlich zur Verfügung. Das Vorliegen einer Pflegestufe ist nicht zwingend erforderlich.

Der Tagespflegesatz errechnet sich also aus den pflegebedingten Aufwendungen und den Unterkunfts/ Verpflegungsleistungen sowie den Investitionskosten.
Der Privatanteil für Mahlzeiten und Unterkunft beträgt täglich ca. 10,00 €.

Gern beraten wir Sie hierzu individuell und erstellen einen auf Ihre Situation zugeschnittenen Kostenplan.

Wir unterstützen Sie in allen Fragen, beraten Sie und helfen bei der Antragstellung bei den Pflegekassen.